WSV II 6:0 Farmsener TV II

mbartelsSpielberichte

Revanche deutlich geglückt: Beim 6:0 (1:0) Heimsieg gegen den Farmsener TV überzeugen Walddörfers zweite Herren auf ganzer Linie.

Hatten die Gastgeber im Hinspiel noch eines ihrer schlechtesten Saisonspiele gezeigt, starteten sie mutig und konzentriert in die Partie. Eine hohe Ballbesitzquote belohnte Gladigau mit dem 1:0, als er in der 11. Minute ins rechte Eck abschließt. Lediglich die ausbaufähige Chancennutzung verhinderte eine höhere Führung der Volksdorfer zur Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Farmsener besser ins Spiel, wurden jedoch schnell durch einen doppelten Rückschlag gestoppt: Zuerst fing Gladigau einen Querpass ab und traf per Fernschuss (52. Spielminute), wenig später findet Kramers Freistoß seinen Weg direkt ins Tor der Gäste (54. Spielminute). Entsprechend demoralisiert fanden die Farmsener kaum noch statt, während der WSV das Spiel verwaltete. Der eingewechselte Baustian erhöhte kurz nach seiner Einwechslung auf 4:0, auch Gent nutzte eine Lücke in der Abwehr zum fünften Treffer des Tages (74. und 85. Spielminute). Am Ende durfte sich sogar Haffner in die Torschützenliste eintragen, als er, schön von Kownatzki bedient, eiskalt vor dem gegnerischen Tor bleibt (90. Spielminute). Die Gäste gelangen nur noch durch eine gelb-rote Karte (wiederholtes Meckern) auf den Spielberichtsbogen.

Nach dem deutlichen Sieg geht es für die Zweitvertretung vom Walddörfer SV nun in die heiße Phase der Saison. Nach dem spielfreien Osterwochenende wartet der HSV auf die Volksdorfer.