WSV II 2:2 ILinden

mbartelsSpielberichte

(Foto: Matthias Scharf Fotografie)

Eine gute Halbzeit reicht nicht aus: Gegen ILinden kommen die zweiten Herren vom Walddörfer SV nicht über ein 2:2 (0:2) hinaus.

Der Walddörfer SV agierte im 3-4-3 zunächst zurückhaltend. Man wollte den Gegner nicht pressen und gezielt die Räume vor dem eigenen Tor dicht machen – die ersten 10 Minuten gelang dieses Vorhaben noch. Dann kam durch zwei verletzungsbedingte Wechsel Unruhe in das Spiel der Gastgeber. Ilinden fand eine Lücke im Defensivverbund und nutzte, wenn auch aus abseitsverdächtiger Position, ihre erste Torchance zum 0:1.(25. Spielminute). Der WSV spielte in dieser Phase bis zum Ende der ersten Halbzeit eine schwache Partie und so war es kein Wunder, dass die Gäste in der 38. Minute per direktem Freistoß zum verdienten 2:0 Führungstreffer nachlegten.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich das Spiel der Volksdorfer deutlich verbessert, die Gäste wurden nun früher angelaufen und unter Druck gesetzt. Das Spielgeschehen fand nun hauptsächlich in der Hälfte von ILinden statt, mehrere Abschlüsse und gute Freistoßpositionen waren das Ergebnis. In der 52. Spielminute fand Stempel in der Mitte dann Kramer, welcher auf 1:2 verkürzen konnte. Trotzt weiterer Dominanz der Gastgeber dauerte es bis zur 86. Minute, bis der Ausgleich fiel: Der unermüdliche Niesen legte aus dem Strafraum ab, ehe Raßbach den Ball per schönem Schlenzer ins lange Eck zirkelte. Niesen wäre es auch gewesen, welcher in der letzten Szene des Spiels den Siegtreffer hätte erzielen können. Doch der Mittelfeldspieler verschoss einen Handelfmeter in der Nachspielzeit.

Das erste Mal in 2017 lassen die Strauße Punkte liegen. So schmerzhaft das Unentschieden auch ist, verdient war es definitiv. Am kommenden Wochenende muss beim SC Alstertal-Langenhorn eine bessere Leistung gezeigt werden um erneut wichtige drei Punkte einzufahren.

Fotos von Matthias Scharf Fotografie:

Fotos von Nico G.: