WSV II 0:1 TuS Berne II

mbartelsSpielberichte

(Foto: Matthias Scharf Fotografie (Archiv))

Alle gegen den WSV: Wieder einmal muss sich Walddörfers zweite Herren mit widrigen Umständen arrangieren, beim 0:1 (0:0) gegen TuS Berne II war deutlich mehr drin.

Das mittlerweile immer mehr zum Prestigeduell gewordene Spiel gegen TuS Berne hätte nicht mit unterschiedlicherer Ausgangsposition starten können: Die Berner Gäste kamen als Tabellenzweiter an den Allhorn, während die Strauße weiterhin Besitzer der roten Laterne waren. Doch einen Klassenunterschied ließen die Gastgeber gar nicht erst aufkommen: Bereits in den ersten zehn Minuten hatten Kristen und Baustian einen Führungstreffer auf dem Fuß. Etwas später brachte Bartels den Ball tatsächlich über die Linie des gegnerischen Tores, doch die vorangegangene Ecke überquerte wohl bereits die Torauslinie. Der TuS aus Berne kam mit einer Flanke vor das Tor von Hausenfelder gefährlich nahe an einen Treffer, der Stürmer rauschte jedoch knapp am Ball vorbei.

Auch in der zweiten Hälfte gestaltete sich die Partie ähnlich. Der WSV besaß die besseren Chancen: Einen Freistoß von Kramer kann der Torhüter nur zur Seite abwehren, die anschließende Flanke von Baustian köpft Stempel an die Querlatte. Doch trotz der Chancenüberlegenheit hatte der Fußballgott wohl einen anderen Plan für den Spielausgang. Denn ein Gästestürmer, klar in Abseitsposition, traf in der 80. Minute zum überraschenden Siegtreffer für Berne. Trotz aller Bemühungen konnten die Gastgeber nicht mehr auf diesen Gegentreffer reagieren.

Was bleibt der Zweitvertretung des WSV anderes über, als den Kopf hoch zu halten. Nach zwei unverdienten Pleiten folgt am kommenden Wochenende die letzte Partie des Jahres beim SC Alstertal-Langenhorn.