SV Krupunder/Lohkamp II 3:1 WSV II

mbartelsSpielberichte

(Foto: Matthias Scharf Fotografie (Archiv))

Aus in der ersten Pokalrunde: Krupunder/Lohkamp schmeißt Walddörfers Zweite mit 3:1 (1:0) aus dem Pokal.

Heißes Sommerwetter und ein leicht dezimierter Kader machte den Volksdorfern zu schaffen, als sie zu ersten Pokalrunde nach Eidelstedt anreisten. Zusätzlich folgte in der 7. Minute bereits der nächste Dämpfer: Nach Abstimmungsproblemen zwischen Gebauer und Jochimsen kann der gegnerische stürmer frei vor Keeper Hausenfelder zum 1:0 einschieben. Der WSV in der Folge zu unkonzentriert im Aufbau, zu inkonsequent in den Zweikämpfen. Dennoch passierte vor der Pause keine nennenswerte Aktion mehr.

Deutlich höher und aggressiver standen die Volksdorfer Gäste in Hälfte zwei und rissen so das Spielgeschehen an sich. Dieses würde immer hitziger, Nachtreten und Beleidigungen wurden leider nur sehr nachlässig von Schiedsrichter geahndet. Trotz stärkerer zweiter Halbzeit, blieben die Fehler in der Hintermannschaft beim WSV nicht aus: Vorm 2:0 (55. Minute) kommunizierten Dolberg und Jochimsen nicht ausreichend, das 3:0 (77. Minute) folgte aus einem brenzligen Ballverlust im Angriff. Da war dann auch das 1:3 durch Bartels in der 83. Minute reine Ergebniskosmetik. Umso unnötiger, das selbiger drei Minuten später mit gelb-rot vom Platz musste, nachdem er nach einem Foul an Hausenfelder zum Gegner „Hau ab!“ rief.

Damit ist der Pokal für die Strauße abgehakt. Nach schwacher Leistung und zu vielen Fehlern in der Defensive, war auch nicht mehr möglich, auch wenn die Spielleitung durch den Unparteiischen mehr als unglücklich war. Der Fokus liegt daher nun voll auf dem Ligabetrieb, der am kommenden Wochenende mit dem Auftakt gegen Paloma startet.