SC Poppenbüttel 1:0 WSV II

mbartelsSpielberichte

(Foto: Matthias Scharf Fotografie (Archiv))

Ohne glückliches Ende beim Tabellenführer: Walddörfers zweite Herren können beim SC aus Poppenbüttel die Null nicht halten und verlieren mit 1:0 (0:0). 

Große Sorgen zu Beginn des Auswärtsspiels: Der Rasenplatz an der Bültenkoppel war in einem gefährlichen Zustand. Teils gefroren, teils aufgeweicht, barg der Platz ein hohes Risiko für Bänderverletzungen – schon beim Aufwärmen knickten mehrere Spieler um. Trotzdem entschieden sich die Schiedsrichter, das Spiel anzupfeifen. Entsprechend der Platzverhältnisse und des starken Windes fand in den kommenden 90 Minuten kein attraktives Fußballspiel statt, der Zufall bestimmte zum größten Teil die Geschehnisse. Der WSV nahm die kämpferischen Verhältnisse an und ließ kaum Chancen der Gastgeber zu. Lediglich eine „missglückte“ Flanke touchierte die Querlatte von Keeper Hausenfelder. Auf der anderen Seite wurden die wenigen Aktionen der Strauße oftmals schnell unterbunden oder spätestens per taktischem Foul beendet. Entsprechend der Schwierigkeiten, ein gepflegtes Passspiel aufzuziehen, ging es torlos in die Halbzeitpause.

Wie schon in der Vorwoche startete der Walddörferstraße SV schwächer in die zweite Halbzeit, als der Gegner. Poppenbüttel wurde immer gefährlicher und hätte längst treffen müssen. Mehrmals scheiterte der Tabellenführer vor dem (fast) leeren Tor. Umso bitterer, dass der Treffer des SCP nach nicht erkannter Abseitsposition entstand (1:0 – 79. Spielminute). Dem hochverdienten Treffer folgte ein letzter Andrang des WSV, der jedoch nicht zum Ausgleichstreffer reichte.

Von Woche zu Woche steigert sich die Zweitvertretung des Walddörfer SV, jedoch ohne sichtbaren Punkteerfolg. Endlich etwas Zählbares rauszuholen gilt es dann am Sonntag gegen den Rahlstedter SC II.